Prellball ist ein Mannschaftssport. Kurze Vorstellung:

Das Spielfeld hat eine Länge von 16 m und eine Breite von 8 m. In der Mitte ist das Spielfeld durch eine Leine oder ein Band mit einer Höhe von 40 cm unterteilt. Dies ergibt 2 Mannschaftsfelder von 8x8 m. Der Prellball hat einen Umfang von 65 cm.
Zu jeder Mannschaft gehören bis zu 6 Spielern, von denen mindestens drei und höchstens vier Spieler auf dem Spielfeld spielen dürfen.
Beim Prellen mit der geschlossenen Faust oder dem Unterarm darf der Ball nur kurzzeitig berührt werden und muss eine klare Abwärtsbewegung machen.
Jeder Spieldurchgang beginnt mit einer Angabe und endet mit einem Fehler oder einer sonstigen Spielunterbrechung durch den Schiedsrichter.
Fehler sind falsches Prellen, Leinenberührung durch Ball oder Spieler, wenn der Ball neben dem Spielfeld aufspringt oder die Hallenwand berührt. Die Hallendecke darf durch den Ball berührt werden, solange der Spielzug noch nicht beendet wurde.
Die Angabe erfolgt immer von der Mannschaft, die einen Fehler begangen hat und erfolgt aus dem Angabefeld hinter dem Spielfeld. In jedem Spielzug darf der Ball von einer Mannschaft drei mal geprellt werden, von jedem Spieler jedoch nur einmal.In jedem Spielzug darf der Ball von einer Mannschaft drei mal geprellt werden, von jedem Spieler jedoch nur einmal. Nach jedem Prellen muss der Ball den Boden berührten. Fehler werden dem Gegner mit einem Gutpunkt angerechnet. Gewonnen hat die Mannschaft, die während der Spielzeit die meisten Punkte erreicht hat.

Prellballspielen für Männer

Übungszeiten : Mittwochs von 18.30 bis 20.00 Uhr
Ort: Turnhalle Rodt
Übungsleiter: Uwe Schneider